Sie sind hier: Gott Vater > Weihegebet an Gott Vater
Weiter zu: Gebete zu Gott Vater
Allgemein: Wichtige Termine Impressum Haftungsausschluss Download Sitemap

Suchen nach:

Gott Vater > Weihegebet an Gott Vater

Weihegebet an Gott Vater

Gott, unser Vater!
In tiefer Demut und grosser Dankbarkeit treten wir vor Dein Angesicht, um unser ganzes Leben, Wirken und Lieben Deiner väterlichen Obhut in besonderer Weise anzuvertrauen und zu weihen.
Wir begehren, Dich in immer noch grösserem Masse erkennen und lieben zu dürfen. Unsere Sehnsucht ist es, Deine unendliche väterliche Liebe und Güte immer noch mehr in uns aufzunehmen und sie anderen weiterzugeben.
Gewähre uns, wir bitten Dich, die grosse Gnade, das göttliche Herz Deines geliebten Sohnes Jesus Christus immer noch mehr lieben zu lernen, um so in der Kraft Deines Heiligen Geistes zur immerwährenden Verherrlichung Deiner ewigen Vatergüte zu gelangen, Du unendlich guter Vater.
Heilige Maria, du Tochter des Vaters und unsere himmlische Mutter, bitte für uns. Amen.

Segen für Opferseelen (durch einen Priester zu spenden!)
Gott, Dein Vater, hat Dich erwählt, eine Opfergabe für Sein Werk zu sein. Durch die Auflegung meiner Priesterhände stärke Er Dich in Deinem Entschluss.
Er giesse Deiner Seele den Heiligen Geist ein, den Geist der Weisheit und des Verstandes, den Geist das Rates und der Stärke, den Geist der Wissenschaft und der Frömmigkeit und der Furcht des Herrn und mache Dich so zu einem mutigen Zeugen für Sein Werk. Er schenke Dir die Gnade der Beharrlichkeit bis ans Ende und dereinst die Krone des ewigen Lebens. Amen.

Mit den folgenden Gebeten kann man alle seine Schulden "bezahlen":

Ewiger Vater, durch das Unbefleckte Herz Mariens opfere ich Dir auf das heiligste Herz Jesu samt allen seinen Werken, die er auf Erden vollbracht zum Ersatz für all das Gute, das ich heute und alle Tage meines Lebens unterlassen habe. Ehre sei dem Vater ...

Ewiger Vater, durch das Unbefleckte Herz Mariens opfere ich Dir auf das heiligste Herz Jesu, Deines geliebten Sohnes samt aller Liebe, womit er auf Erden Seine Werke vollbracht, zum Ersatz aller Nachlässigkeit, die ich mir heute und alle Tage meines Lebens in Übung des Guten zuschulden kommen liess. Ehre sei dem Vater ...

Ewiger Vater, durch das Unbefleckte Herz Mariens opfere ich Dir auf das hochheiligste Herz Jesu, Deines vielgeliebten Sohnes samt allen Seinen Schmerzen und Peinen, die er für unsere Erlösung gelitten, zur Verzeihung aller Sünden, die ich heute und alle Tage meines Lebens in Gedanken, Worten und Werken begangen habe. Ehre sei dem Vater ...

(Eine verstorbene Klarissin erschien kurz nach ihrem Tode ihrer Oberin, die für sie betete, und sprach, durch diese Aufopferungen habe sie jeden Abend all ihre Schulden bezahlt, darum bedürfe sie des Gebets nicht mehr.)

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 113320.